Zum Hauptinhalt springen

Rekordquote dank Golden Boy Phelps

US-Rekordschwimmer Michael Phelps hat dem TV-Sender NBC am Samstagabend traumhafte Einschaltquoten beschert.

31,1 Millionen: So viele NBC-Zuschauer sassen vor dem TV-Apparat, als Michael Phelps seine achte Goldmedaille gewann.
31,1 Millionen: So viele NBC-Zuschauer sassen vor dem TV-Apparat, als Michael Phelps seine achte Goldmedaille gewann.
Keystone

Zur nordamerikanischen Primetime verzeichnete der TV-Gigant beim achten Olympiasieg des Überfliegers einen Schnitt von 31,1 Millionen Zuschauern.

Vor, während und nach der 4x100-m-Lagen-Staffel waren sogar 40 Millionen vor den Schirmen. Für NBC, das sich für die Rekordsumme von 588 Millionen Euro die Exklusiv-Rechte für den amerikanischen TV-Markt gesichert hat, bedeutet die Quote das beste Ergebnis seit 18 Jahren. Im Februar 1990 hatten bei einer Folge der Kultserie «Golden Girls» 31,4 Millionen Personen ein TV-Gerät eingeschaltet.

Überhaupt berichtete der US-Olympiasender von guten Olympia- Einschaltquoten. In der ersten Woche der Spiele ist NBC deutlich über den Ergebnissen von 2004 in Athen geblieben. 191 Millionen Menschen hätten während mindestens sechs Minuten eine Olympia- Sendung gesehen, berichtete die TV-Station. Dies seien 14 Millionen mehr als vor vier Jahren.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch