Zum Hauptinhalt springen

Wohlensee verlandet immer mehr

AblagerungenBereits in einigen Jahren haben die Bewohner dieser Überbauung in Hinterkappelen keinen See, sondern einen Fluss vor ihrer Haustür. Gemäss einer Studie verkleinert sich der Wohlensee jährlich um 30 Meter. Das Hochwasser dieser Woche hat wieder viel Kies und Sand angeschwemmt. Die Verlandung schafft Inseln und Biotope, vertreibt aber Ruderer und Bötler. Hier in Hinterkappelen verändert sich die Landschaft in den nächsten Jahren rasch. Weil der See zur Staumauer hin tiefer ist, verringert sich später das Tempo. In 140 Jahren ist die Verlandung abgeschlossen: Dann gibt es keinen Wohlensee mehr.pstSeite 7

>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch