Zum Hauptinhalt springen

2 Rumänen 2 Tage lang in Mürren auf Betrugstour

LauterbrunnenZwei

Zwei Rumänen haben am letzten Mittwoch um zehn Uhr morgens bei der Talstation der Luftseilbahn Lauterbrunnen-Grütschalp einer Touristin das Portemonnaie geklaut und sich damit in Mürren zwei schöne Tage gegönnt. Die beiden Langfinger kauften sich mit der Kreditkarte, die im Portemonnaie steckte, unter anderem teure Wanderschuhe, kehrten in einem Gastgewerbebetrieb ein und besorgten sich Fahrkarten. An zwei Tagen entstand so ein Deliktbetrag von mehreren Tausend Franken, wie von der Polizei zu erfahren war. Auch in Alfred’s Sporthaus in Mürren waren die beiden Rumänen offenbar zu Besuch, verliessen das Geschäft aber ohne Kauf. Inhaber Daniel Ruef erinnert sich an zwei Personen, bei denen es sich um die Betrüger handeln dürfte: «Mir sind zwei Männer aufgefallen, die mir suspekt schienen. Ich behielt sie deshalb im Auge.» In Stechelberg geschnappt Wie die regionale Staatsanwaltschaft Oberland und die Kantonspolizei gestern mitteilten, reichte die bestohlene Touristin noch am Mittwoch Strafanzeige ein. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung und des Bahnpersonals konnte die Polizei die beiden Gauner schliesslich am Freitag in Stechelberg anhalten. Bei der polizeilichen Befragung haben die beiden ihre Taten gestanden. Einer der beiden Täter wurde wieder entlassen; der zweite ist in Ausschaffungshaft versetzt worden. Beide Rumänen mussten ein Bussendepot von einigen Hundert Franken entrichten. bpm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch