Zum Hauptinhalt springen

Abstimmung angesetzt

Am 13. Juni findet eine

Der Regierungsrat hat die Durchführung einer Abstimmung zur Regionalkonferenz Thun Oberland-West angeordnet. «Damit entspricht er dem Antrag der Mehrheit der betroffenen Gemeinden und Organisationen», heisst es in der Medienmitteilung von gestern. Wenn sich die Mehrheit der Stimmenden und die Mehrheit der Gemeinden der Region Thun Oberland-West für die Regionalkonferenz entscheiden, kann diese auf den 1. Januar 2011 ihre Tätigkeit aufnehmen. Das Gebiet entspricht den drei Verwaltungskreisen Thun, Frutigen-Niedersimmental und Obersimmental-Saanen. Am 24. Februar 2008 beschloss die Region Oberland-Ost als erste Region des Kantons Bern, eine Regionalkonferenz einzuführen. Die Region Bern-Mittelland folgte anlässlich der Volksabstimmung vom 17. Mai 2009. Nun soll die Region Thun Oberland-West als dritte Region des Kantons in einer regionalen Volksabstimmung darüber entscheiden. Die Projektorganisation «Regionalkonferenz Thun Oberland-West» unter Leitung von Ständerat Werner Luginbühl hat dem Regierungsrat Ende 2009 ein entsprechendes Gesuch eingereicht. Dieses wird von 52 der insgesamt 55 Gemeinderäte der Region Thun Oberland-West unterstützt.pd/hsf>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch