Zum Hauptinhalt springen

Aus «Kalteli» wird Galerie

Der Verkauf des Restaurants Kaltenherberge in Roggwil ist geplatzt. Jetzt soll aus dem illustren Lokal eine Kunstgalerie werden.

Immobilienhändler und Gasthofsanierer René Brogli wird seine «Kaltenherberge» in Roggwil nicht los. Nun hat sich auch der Verkauf an Michael Brunner zerschlagen. Der umstrittene Langenthaler Bauunternehmer, der letztes Jahr kurz vor dem Konkurs stand, hatte eine Anzahlung geleistet. Danach begann er bereits mit Umbauarbeiten – widerrechtlich, wie sich herausstellte. Grund genug für Besitzer René Brogli, den Handel abzublasen. Zumal es auch immer mehr Hinweise gab, dass Brunner den Rest des Kaufpreises von über drei Millionen Franken wohl gar nicht aufbringen kann. «Kalteli»-Besitzer Brogli hat bereits neue Pläne: Aus seinem illustren Roggwiler Lokal soll nun eine Kunstgalerie werden. Seine Immobilienfirma besitzt eine Sammlung von rund 130 Werken zeitgenössischer Schweizer Maler, darunter auch 16 Alpenbilder von Valentin Roschacher, dem ehemaligen Bundesanwalt.saeSeite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch