Zum Hauptinhalt springen

Keine Tore im Spitzenspiel

Das Spitzenspiel der regionalen 2. Liga zwischen Weissenstein und Belp endete torlos.

Weissenstein gegen Belp war das Duell der Überraschungsmannschaften der bisherigen Saison. Doch der Schwung aus den vergangenen Partien konnten beide Teams nicht mitnehmen. Torchancen waren eine Seltenheit. Die beste hatte der Weissenstein-Spieler Jorge Zbinden, der in der ersten Halbzeit mit einem Foulpenalty am Innenpfosten scheiterte. Als dann am Ende der Partie doch noch ein Tor für das Heimteam fiel, hatte der Schiedsrichter einen Einwand. Er gab den Treffer auf Grund eines Fouls am Belper Torhüter Roger Biedermann nicht. Die Entscheidung war umstritten. Sogar Belp-Trainer Peter Mast war der Meinung, dass der Treffer hätte zählen können. Trotzdem, Weissenstein-Coach Arzen Ramadani kann mit der Punkteteilung leben. «Mir gefiel, dass einige meiner Spieler nach dem Spiel enttäuscht waren, obwohl wir gegen einen starken Gegner einen Punkt geholt haben. Das stimmt mich für die Zukunft zuversichtlich.» dwu>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch