Zum Hauptinhalt springen

Rugenbräu ausgezeichnet

MattenDie Brauerei Rugenbräu wurde mit dem Qualitätssiegel des Brau-Rings ausgezeichnet. Und sie

Dreizehn Vertreter privater Brauereien, welche die regionale Biervielfalt in der Schweiz hochhalten, wurden in Einsiedeln mit dem Qualitätssiegel der Vereinigung Brau-Ring ausgezeichnet. Unter ihnen auch Bruno Hofweber, CEO der Rugenbräu AG, Interlaken. Das Qualitätssiegel unterstützt kleine und mittlere Brauereien im hart umkämpften Biermarkt. Dazu Matthias Hajenski, Geschäftsführer Brau-Ring: «Ein unabhängiges Institut überprüft nach strengen Kriterien die Bierqualität. Erst dann erhalten die Brauereien das Gütesiegel – die Schweizer haben diese Auszeichnung echt verdient.» In der Stiftsbibliothek des Klosters Einsiedeln schmökerte Bruno Hofweber mit Pater Dr. Odo Lang in uralten Schriften nach Überliefertem zur Bierherstellung. Die in der IG unabhängiger Klein- und Mittelbrauereien organisierten Brauer der Schweiz werden in den nächsten Wochen süffig demonstrieren, dass ihnen die stolze Vielfalt an erfrischenden Bieren am Herzen liegt. Dazu Brauereimitbesitzer Bruno Hofweber: «Wir starteten in Einsiedeln unter dem Motto ‹Expedition ins Bierreich› eine Goodwill-Kampagne, die sich mit der nationalen Biervielfalt befasst und besonders die dunklen Biersorten hell beleuchtet.» Testen können Bierfreunde das am kommenden Freitag: Rugenbräu lädt von 17 bis 18 Uhr im Brauistübli zu Freibier für alle ein. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch