Zum Hauptinhalt springen

Von getarnt bis auffällig bunt gekleidet

Die Besucher der Vogelausstellung von Exotis Spiez staunten im Lötschbergsaal ebenso über kunterbunte Papageien wie über unauffällig erscheinende Arten wie Braunbrustschilffinken. Alle Vögel erhielten die verdiente Aufmerksamkeit. Übers Wochenende präsentierten 18 Aussteller ihr teils farbenprächtiges Hobby. Von kleinsten Exoten wie Zebrafinken bis zu Papageien reichte die mit vielen Arbeitsstunden und Herzblut verbundene Ausstellung. «Inzwischen etablierte sich die grosse Vogelausstellung zur artenreichsten des Kantons Bern», lobt Präsident Markus Zurbrügg. Eingebettet in eine ruhige Umgebung, zwitscherten rund 85 verschiedene Arten. Unter die Raritäten mischten sich erstmals grüne Kongopapageien aus Afrika. Für Auflockerung sorgte die Sonderausstellung mit einer Gruppe herumhüpfender chinesischer Baumstreifenhörnchen und naturgetreu präparierten einheimischen Vögeln von Elmar Koch aus Kiesen. hms >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch