Zum Hauptinhalt springen

Wie weiter mit «Bipp Plus»?

Nachdem die Trägergemeinden ihren Leistungsauftrag mit der «Spitex Bipp Plus» auf Ende 2010 gekündigt haben, herrscht grosse Verunsicherung im Bipperamt. Inzwischen haben neue Verhandlungen stattgefunden. «Bipp Plus»-Präsidentin Regula Roth: «Ich habe immer noch Hoffnung, dass wir eine Einigung finden.» Zu einer Entscheidung könnte es an der Mitgliederversammlung von «Spitex Bipp Plus» im April kommen. Nach BZ-Informationen laufen hinter den Kulissen Bestrebungen, um den amtierenden Spitex-Vorstand abzuwählen.sae>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch