Zum Hauptinhalt springen

Zum Jubiläum tritt auch der Alt-Stapi auf

merligenEs ist ein kleines Jubiläum: Zum zehnten Mal findet die Lese- und Musikreihe «After-Eight-Geschichten» im Wellness- & Spa-Hotel

Was vor zehn Jahren als Versuch am Thunersee startete, feiert diesen Winter sein 10-Jahr-Jubiläum: Die «After-Eight-Geschichten» im Wellness- & Spa-Hotel Beatus in Merligen haben sich längst vom internen Lese- und Musikzirkel zu einem regional gefragten Kulturangebot entwickelt. Inzwischen lesen die international bekannten Autorinnen und Autoren nicht einfach aus ihren neuen Werken vor, und die ebenso renommierten Musikerkollegen spielen nicht einfach zur Auflockerung der Wortbeiträge. Mittlerweile finden angeregte Diskussionsrunden statt, was beispielsweise der diesjährige Auftakt bewies, an dem sich die Wirtschaftsjournalistin Susanne Giger und die Radiofrau und Kolumnistin Elisabeth Schnell mit dem Kulturagenten und Journalisten Urs Heinz Aerni sowie dem Pianisten Elias Bernet über den Lauf der Welt, das Schreiben und die Musik unterhielten. Krimis, die im Hotel spielen Oder auch die neue Reihe, die letztes Jahr jeweils am Donnerstagabend eingeführt wurde und unter dem Namen Soirées philosophiques läuft. Das Ehepaar Antara und Arturo Hotz aus Sigriswil leitet die animierten Gesprächsabende, die in der heimeligen Bibliothek des Wellnesshotels stattfinden. «Die philosophischen Abende sind im letzten Jahr auf ein sehr gutes Echo gestossen, sodass wir da auch gerne weiterfahren», sagt Peter Mennig, Direktor des Fünfsternhauses, das heuer sein 50-jähriges Bestehen feiern kann. Von Oktober bis April begrüssen Mennig und sein Team als Gastgeber sowie Annemarie Mühlemann als künstlerische Leiterin und Organisatorin der «After-Eight-Geschichten» jede Woche neue Autoren, Musiker und Komiker aus der Region, der Schweiz und Europa. Bis am Freitag, 4.November, weilen gleich vier Autoren in Merligen: Edith Kneifl, Doris Gercke, Peter Zeindler und Jürgen Alberts schreiben je einen Kurzkrimi, der im Beatus spielt. Diese vier Krimis werden am Freitagabend präsentiert; von Montag bis Mittwoch lesen die vier Autoren jeweils aus ihren bestehenden Werken. Die Musikerin Christine Lauterburg oder der Bertolt-Brecht-Kenner Werner Wüthrich gehören ebenso zu den Geladenen an den After-Eight-Abenden wie der Kaffeehaus-Geschichtenerzähler Jusuf Naoum, die Liedermacherin Lisa Catena oder der Zauberer Helge Thun. Alt-Stapi von Allmen tritt auf Und auch Thuns ehemaliger Stadtpräsident Hansueli von Allmen erzählt im Gespräch mit Moderator Roland Jeanneret und dem Kabarettisten Osy Zimmermann aus seinem Leben, seiner Amtszeit und seiner Leidenschaft, dem Schweizerischen Kleinkunstarchiv. Die Anlässe beginnen jeweils um 21 Uhr im Wellness- & Spa-Hotel Beatus in Merligen; vorgängig besteht ab 18.45 Uhr die Möglichkeit, ein Dreigangmenü Dîner littéraire zu buchen.HeinerikaEggermann Dummermuth«After-Eight-Geschichten»: Bis Anfang April jeweils von Montag bis Mittwoch um 21 Uhr, Dîner littéraire ab 18.45 Uhr. Soirées philosophiques immer donnerstags um 21 Uhr. Reservation: Wellness- & Spa-Hotel Beatus Merligen, Tel. 0332528181, oder über E-Mail an: info@beatus.ch. Das Programm im Detail unter: www.beatus.ch.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch