Zum Hauptinhalt springen

120 Schlittenhunde-Gespanne treten an

KanderstegZum 22. Internationalen Schlittenhunde-Rennen werden am Wochenende 120 Gespanne erwartet.

«25 Zentimeter Neuschnee hats in diesen Tagen gegeben», sagt OK-Präsident Ernst Lempen. Und: «Problemlos sollte das aufs Wochenende verschobene Schlittenhunde-Rennen durchgeführt werden können. Zudem verspricht die Prognose schönes Wetter». 120 Rennanmeldungen sind laut Doris Wandfluh, Geschäftsführerin von Kandersteg Tourismus, eingeschrieben. «Die Durchführung der Schlittenhunde-Europameisterschaft im Jahr 2009 hat dazu geführt, dass Kandersteg im internationalen Hundewettkampfsport bekannter wurde», stellt die Touristikerin fest. Dem entsprechend seien die zahlreichen Anmeldungen aus ganz Europa eingetroffen. Starke Oberländer sind in Kandersteg ebenfalls wieder vertreten. Marcel Muheim, Thierachern, und Ewald Lehner, Meiringen, haben im letzten Jahr die Spitzenplätze in ihrer Kategorie besetzt. Angemeldet hat sich auch der Kandergrunder Peter Schmid. Er kann sich nun voll seinen Huskys-Vierbeinern widmen, nachdem er sich nach über zwei Jahrzehnten im OK entlastet hat und neu durch Reto Bigler als Streckenchef abgelöst wird. Die langjährige Treue zum Kandersteger Anlass zeichnen die Teilnehmer aus. So ist zum Beispiel auch diesmal Ueli Gerber aus Naters mit seinen kuscheligen und weisshaarigen Samojedenhunden dabei. Das Programm Der Start bei der Talstation der Allmenalpbahn ist am Samstag, 5. März, und Sonntag, 6. März, jeweils um 10.30 Uhr. Für die Besucher wird die Anreise mit der Bahn empfohlen. Die BLS setzt speziell für diesen Anlass Extrazüge ein: Start und Ziel bei der Talstation sind vom Bahnhof zu Fuss in rund zehn Minuten erreichbar.Samuel Ryterwww.kandersteg.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch