Zum Hauptinhalt springen

150 Millionen

Der Freizeitpark Aquamania hat eine Fläche von 90000 Quadratmetern (12 Fussballfelder). Wie der Name sagt, spielt das Wasser eine zentrale Rolle: Rutschen, Thermalbäder, Saunen stehen den Gästen zur Verfügung. Gespeist werden die Anlagen aus einem Speichersee. Hinter dem 150-Millionen-Projekt steht die Firma Go Easy in Siggenthal AG. Sie betreibt bereits einen kleineren Freizeitpark in der Nähe von Baden. Neben Niederbipp kommt als zweiter Standort auch Oensingen in Frage. In einem Jahr soll Spatenstich sein. sae>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch