Zum Hauptinhalt springen

2 x «Walter» an der Spitze des Musikvereins Spiez

An der 118. Hauptversammlung des Musikvereins Spiez stand die Wahl eines neuen Präsidenten im Zentrum. Walter Rolli wurde zum Präsidenten, sein Namensvetter Walter Reber zum Vizepräsidenten gewählt.

Der bisherige Vereinspräsident Johann Jordi war Fähnrich, Festwirt, Vizepräsident und zuletzt zehn Jahre als Präsident tätig. Darum hatte er schon vor einem Jahr beschlossen, nach der aktuellen Hauptversammlung etwas kürzer zu treten. An seine Stelle tritt das bisherige Vorstandsmitglied Walter Rolli. Weiter wurden Walter Reber zum Vizepräsidenten, Stefan von Deschwanden zum Sekretär, Anton Ledermann als Bibliothekar und Franz Jordi als Tambourenvertreter gewählt. Die neuen Rechnungsrevisoren sind Florian Lüthi und Rolf Schmutz. Musikalische Leiter gesucht Der neue Präsident der Musikkommission heisst Heinz Eichenberger. Nach dem Rücktritt des musikalischen Leiters Andreas Österreicher, konnte ad interim Hans Peter Zumkehr gewonnen werden. Für den zurückgetretenen Tambourenleiter amtet ebenfalls ad interim Rolf Schmutz. Die Stellen der musikalischen Leiter werden ausgeschrieben. Die Kassiererin Nelly Däpp konnte eine positive Vereinsrechnung präsentieren. Im letzten Vereinsjahr wurden Kurt Jaggi und Beat Riesen zu eidgenössischen, Nelly Däpp und René Kienast zu kantonalen Veteranen ernannt. Leider war auch im vergangenen Vereinsjahr die Mitgliederzahl des Musikvereins rückläufig. Einige Mitglieder haben aus beruflichen, persönlichen und altershalber ihren Rücktritt eingereicht. Erfreulicherweise darf der Verein aber auch drei Neueintritte verzeichnen. Das Jahreskonzert am 17. April, der Musiktag in Krattigen am 13. Juni und das Kirchenkonzert am 14. November sind die grösseren musikalischen Ziele im neuen Vereinsjahr 2010. In gewohnt speditiver Form schloss Johann Jordi die Versammlung um 19.30 Uhr. Den Abschluss der Versammlung bildete das traditionelle Abendessen. mgt >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch