26-jähriger Töfffahrer fuhr 137 statt 70

Einigen

In Einigen wurde am Samstag ein 26-jähriger Motorradfahrer erwischt, der mit 137 statt der erlaubten 70 km/h durch die Nacht raste. Er musste den Führerausweis abgeben.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag führte die Kantonspolizei Bern zwischen Spiez und Einigen eine Geschwindigkeitskontrolle ohne Anhaltemannschaft durch. Gegen 23.55 Uhr wurde auf der Hauptstrasse ein Motorrad gemessen, das nach Abzug der Toleranz mit 137 km/h unterwegs war. Erlaubt sind auf dem betreffenden Strassenabschnitt höchstens 70 km/h.

Der mutmassliche Lenker des Motorrads konnte in derselben Nacht durch eine Patrouille angehalten werden. Dem 26-Jährigen wurde in der Folge der Führerausweis abgenommen. Das Motorrad wurde durch die Kantonspolizei Bern sichergestellt und in der Zwischenzeit von der Staatsanwaltschaft Oberland beschlagnahmt.

Der Mann wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen betreffend Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

flo/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt