650 LKW-Ladungen Beton für die Migros

Zweisimmen

Das Bauprojekt Märithalle in Zweisimmen nimmt Gestalt an.

Ein Blick auf die Migros-Baustelle: Der Neubau zum Migros-Supermarkt wächst nach Bauprogramm in die Höhe.

Ein Blick auf die Migros-Baustelle: Der Neubau zum Migros-Supermarkt wächst nach Bauprogramm in die Höhe.

(Bild: Fritz Leuzinger)

Der Neubau des Migros-Supermarktes mit Denner und Drogerie auf dem Märithalle-Areal im Dorfkern von Zweisimmen kommt zügig voran. Nach dem Rohbau des Untergeschosses für die Kunden- und Mietereinstellhalle mit den verschiedenen Technik- und Nebenräumen wurden im Mai Erd- und Obergeschoss in Angriff genommen. Im August beginnen die Holzbaukonstruktionen des Obergeschosses und die Holzverschalung der Gebäudehüllen, die im Chaletstil erstellt werden. Einer der Holzbauunternehmer sagte dazu: «Es wird ausschliesslich Schweizer Holz verbaut.»

Das Bauprojektteam der Genossenschaft Migros Aare mit Gesamtprojektleiter Norbert Scholz und Architekt Jürg Beutler der Brügger Architekten AG Thun hat die vom Baulärm, Staub und Mehrverkehr betroffenen Nachbarn zum zweiten Anwohnergespräch eingeladen. Norbert Scholz als Teamleiter Bau der Bauherrschaft zeigte sich erfreut: «Unser Projekt nimmt Gestalt an. Wir erleben einen fantastischen Baufortschritt.» Scholz wurde mit kritischen Fragen vor allem zur Verkehrsführung mit der neuen Fussgängerzone auf der Hauptstrasse und der Erschliessung des Supermarktes über die Quartierstrasse konfrontiert. Mit Getränken und einer Bratwurst vom Grill wurden die vom Baulärm betroffenen und anwesenden Anwohner bei guter Laune gehalten.

Viel Stahl und Beton verbaut

Seit Ende März 2019 stehen zwei grosse Baukrane im Einsatz. Die umfangreichen Baumeisterarbeiten obliegen der Bauwerk AG aus Gstaad. Geschäftsführer Hans Wanzenried erklärte: «Bis zur Rohbaufertigstellung im kommenden August sind rund 4000 Kubikmeter Beton (etwa 650 Lastwagen) und 450 Tonnen Stahl verbaut. Dazu waren etwa 20'000 Quadratmeter Schalungen nötig.»

Mit dem in die Höhe wachsenden Neubau und dem Einsatz von hauptsächlich regionalen Unternehmungen bekennt sich Migros Aare zum Obersimmental und zu Zweisimmen. Von Ursula Blösch, Projektleiterin Expansion, war zu vernehmen, dass zur Verwaltung der benachbarten Wohnbaugenossenschaft (WBG) ein gutes Einvernehmen gepflegt werde. WBG-Präsident Walter Siegenthaler bestätigte auf Anfrage, dass die Zu- und Wegfahrt zum Mehrfamilienhaus Karl-Haueter-Strasse 1 und 3 während der Bauphase immer gewährleistet werde. In gegenseitigen Gesprächen war auch die Lärmsituation während der Bauzeit wie auch nachher durch den zu erwartenden Mehrverkehr ein Hauptanliegen.

Eröffnung im April 2020

Vor Ostern im April 2020 dürfte der Supermarkt eröffnet werden. Ursprünglich war im Obergeschoss ausschliesslich der Bau von Wohnungen unterschiedlicher Grösse vorgesehen. Nach neuester Planung wird im Frühjahr 2020 im Bereich Dienstleistungen die Migros-Tochter Medbase Berner Oberland AG mit einer Ärztegemeinschaftspraxis einziehen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt