Zum Hauptinhalt springen

71 Kids eine Woche lang im Schneesport-Fieber

Thun/Lenk71 Kinder

Gleich am ersten Tag übten die 42 Skifahrer und 29 Snowboarder im Alter zwischen 8 und 18 Jahren spielerisch in der Gruppe die zehn FIS-Regeln ein, um sie am Abend den anderen Teilnehmern in Form eines kleinen Theaters vorzustellen. Das 65. Snow Camp, welches neben anderen Sponsoren vom Gold-Sponsor AEK Bank 1826 in Thun unterstützt wurde, stand während der ganzen Woche im Zeichen der Vielfältigkeit. Neben der gezielten Förderung durch 12 ausgewiesene J+S-Leiter im Schneesport besuchte einer der weltbesten Freeskier – Sascha Schmid aus Thun – die Kinder. Er präsentierte seinen neusten Film «Up and Down» und sensibilisierte die Kinder für die Gefahren abseits der Pisten. An einem weiteren Abend absolvierten die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm in der Turnhalle. Neben der Vorstellung der Trendsportart «Kitesurfing» übten sich die Kinder an verschiedenen Posten in Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Freude am Sport. Das sind die Meister Jeden Abend konnten sich die Kinder als «Bettmümpfeli» in der selber hergerichteten Disco austoben (sofern dies nach dem langen Tag noch nötig war). Am Donnerstag fand wie immer das Camp-Rennen am Haslerlift Betelberg statt: Snow Camp-Meister Ski wurde Luca Baumann, Meisterin Ski Regina Hostettler; Meister Snowboard Denis Mannhart, Meisterin Snowboard Maya Studer. Die Teilnehmer übernachteten, wie seit vielen Jahren, im Kuspo (Halbpension), das Mittagessen wurde wiederum im umgebauten Kuhstall im Berghaus Betelberg genossen. Während dem ganzen Camp konnten sich die Familien und Freunde laufend via facebook.com über die Aktivitäten ihrer Sprösslinge informieren. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch