Zum Hauptinhalt springen

75 Jahre Freude am Schnee

Der Ringgenberger Skiclub feierte in der Turnhalle der Schule mit etwa 200 geladenen Gästen sein 75-Jahr-Jubiläum.

Mit einem Apéro in der Pausenhalle der Ringgenberger Schule startete am Samstagnachmittag das Jubiläumsfest zum 75-jährigen Bestehen des Skiclubs Ringgenberg. Die geladenen Gäste genossen bei einem Glas Wein die Darbietungen des Jodlerclubs Flurbach. «Wir haben alle Vereinsmitglieder, alle Vereine im Dorf und etwa elf Skiclubs vom Bödeli eingeladen», informierte Clubsekretär Peter Kohler. Statt der erwarteten 300 Gäste waren jedoch nur rund 200 Personen gekommen. Moderator und Aktivmitglied Marcel Seiler aus Reichenbach führte, verkleidet als Bergbauer, Koch oder Skirennfahrer, humorvoll durch den Abend. «Unsere Vereinsdevise ist die Freude am Schnee», informierte Skilehrer Seiler. OK-Präsident Christian Imboden begrüsste die Anwesenden in der Turnhalle. Er sprach über die 75-jährige Vereinsgeschichte und betonte, der Vereinszweck sei, das Skifahren zu fördern sowie gute Kameradschaft zu pflegen. Skiclub-Präsident Thomas Isch sagte: «Man war immer sehr innovativ und hat sich mit den Anlässen über Jahre hinweg entwickelt. Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist bis heute geblieben.» «Arbeit schafft Respekt» Johnny Wyssmüller, Präsident des Berner Oberländischen Skiverbands (BOSV), betonte in seiner Rede, wie wichtig es sei, den Nachwuchs zu fördern. «Wir sollten Gas geben für die Skination Schweiz», sagte Wyssmüller. Gemeindepräsident Hansueli Imboden lobte den Skiclub: «Wir sind stolz auf euch. Eure Arbeit schafft Verständnis und Respekt über Generationen hinweg.» Zahlreiche befreundete Vereine und Skiclubs ehrten die Jubilaren mit kurzen Ansprachen, Präsenten und Geldcouverts. Die Musikgesellschaft Ringgenberg schenkte dem Skiclub sogar ein eigens komponiertes Lied. Die Seefeldörgeler umrahmten den Anlass musikalisch, der mit einem Drink in der improvisierten Bar endete. Monika Hartig>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch