Zum Hauptinhalt springen

82 Teams fuhren um die Titel

Bereits zum 20. Mal massen sich Unternehmen

Dabei ging es zwar in erster Linie um den Schweizer-Meister-Titel, doch bei den meisten Teams spielte auch der Spassfaktor eine grosse Rolle. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren fand das diesjährige Rennen bei misslichen Wetterbedingungen statt; Schnee und Kälte forderten von Athleten und Organisatoren einiges ab. Wind, Schneefall und Nebel veranlassten die Jury schliesslich, auf den zweiten Lauf zu verzichten. Das Amateurrennen wurde in Form eines Mannschaftsriesenslaloms auf First/Oberjoch ausgetragen. Trotz des schlechten Wetters waren mehr Teams am Start als bei den letzten Austragungen: Insgesamt 82 Mannschaften kämpften in fünf Kategorien um Ruhm und Ehre. Die Herren starteten jeweils zu viert, Damen und Lehrlinge zu zweit. Bei den Herren konnte sich das Team Marti AG Bern aus Frutigen durchsetzen. Die Damenwertung gewann das Team Blumen Aebi aus Meiringen. Die Sieger dürfen sich über zwei Übernachtungen und einen Dreitagesskipass in Grindelwald freuen. Unter allen gestarteten Teams wurden über 40 attraktive Naturalpreise verlost. Die Firmenskimeisterschaft fand am späteren Nachmittag ihren Abschluss mit der Rangverkündigung und einem gemütlichen Glühweinapéro beim Sportzentrum. Die nächste Swiss Company Ski Challenge findet voraussichtlich am 29.Januar 2011 wiederum in Grindelwald statt.pd Aus den Ranglisten: Damen II (Jahrgang 79 und älter): 1. Wengernalpbahn AG. 2. Flachglas Thun AG IV. 3. Flachglas Thun AG V. Damen I (bis und mit Jahrgang 80): 1. Blumen Aebi I. 2. Lowa Schuhe AG (Lowa Team). 3. Raiffeisenbank Frutigland. 4. Rest. Grindelwaldblick. 5. Blumen Aebi II (DI). 6. Manufacture Jaeger-LeCoultre I. Lehrlinge Herren: 1. KWO II. 2. Brawand Zimmerei AG I. 3. Kaufmann Holzbau AG II. Herren II (Jahrgang 74 und älter): 1. Gisler Transport AG. 2. Brawand Zimmerei AG II. 3. Firstbahn AG. 4. KWO VI. 5. BLS AG. 6. Anliker AG III. 7. WIFAG Maschinenfabrik II. 8. Berner-Oberland-Bahnen. 9. CSL Behring. 10. WIFAG Maschinenfabrik I. Herren I (bis und mit Jahrgang 75): 1. Marti AG Bern, Frutigen V. 2. Jungfraubahnen. 3. Fischer Haustechnik AG. 4. BLS (Tunnel Muniga). 5. Kuonen Bauunternehmung. 6. Lowa Schuhe AG (Blizzard Team). 7. Kaufmann Holzbau AG. 8. Toneatti AG, Bauunternehmung. 9. Die Mobiliar. 10. Manufacture Jaeger-LeCoultre I. 11. Gondelbahn Grindelwald. 12. Jungfraubahn AG. 13. KWO III. 14. UBS AG (Controlling & Accounti). 15. Wandfluh AG III. Die vollständige Rangliste: www.swiss-csc.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch