Zum Hauptinhalt springen

Aargau

Kritik an Staatsanwaltschaft Der Fall des Lenzburger Rechtsanwalts und Notars R.P. zieht im Kanton Aargau weitere Kreise. Ins Schussfeld der Kritik ist auch die Staatsanwaltschaft gekommen. Die «Aargauer Zeitung» berichtet in ihrer gestrigen Ausgabe über einen früheren Angestellten des Rechtsanwalts, der die Ermittlungen im Dezember 2010 ins Rollen gebracht hatte. Er hatte eine betroffene Wohnbaugenossenschaft zu einer Strafanzeige ermutigt und die Untersuchungsbehörde auf weitere Fälle hingewiesen. Doch aussagen durfte er bisher nicht, weil er auf rechtlichen Beistand pochte. Jetzt kritisieren er und seine Mitstreiter die Staatsanwaltschaft. Sie hätte verhindern sollen, dass R.P. weitere Klienten schädigte. Zudem sei das Verfahren fast das ganze Jahr 2011 sistiert gewesen.hrh>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch