Zum Hauptinhalt springen

ab 2013

Frauen ab dem 50.Altersjahr sollen ab 2013 auch im Kanton Bern an einem Mammografiescreeningprogramm teilnehmen können.

In der Schweiz haben diverse Kantone Mammografiescreeningprogramme eingerichtet. Nun folgt auch der Kanton Bern. Voraussichtlich ab 2013 sollen alle Frauen im Kanton ab dem 50. Altersjahr an einem Programm zur Früherkennung von Brustkrebs teilnehmen können. Dies teilte der Berner Regierungsrat gestern mit. Während die Untersuchung, die alle zwei Jahre stattfinden kann, von der Grundversicherung bezahlt wird, kommt der Kanton für den Aufbau, die Programmlogistik und einen Teil der Qualitätssicherung auf. Für diese Kosten beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat einen Beitrag von maximal insgesamt 4,7 Millionen Franken für neun Jahre. Dieser Kreditantrag ist die Folge einer Motion, welche der Grosse Rat im September 2008 angenommen hatte und welche die Entwicklung eines Programms für alle Frauen im Kanton verlangt. Werde der Kredit gesprochen, beauftrage die Gesundheits- und Fürsorgedirektion eine Institution, das Programm durchzuführen, teilt die Regierung mit. Gemäss der gestrigen Medienmitteilung bestehen solche Programme bereits in den Kantonen Freiburg, Genf, Jura, Neuenburg, St.Gallen, Thurgau, Waadt und Wallis. In Graubünden sei der Start noch für dieses Jahr geplant. Im Berner Jura laufe seit 2009 ein ähnliches Programm im Rahmen eines Pilotprojekts in Zusammenarbeit mit den Kantonen Jura und Neuenburg. Im ersten Jahr habe die Teilnehmerquote 28, im zweiten 49 Prozent betragen. Diese interkantonale Zusammenarbeit werde ab 2012 weitergeführt.pd/bw>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch