Zum Hauptinhalt springen

Abstimmung überflüssig

RoggwilDer Gemeinderat will bereits 2012 eine neue Sammelstelle einrichten. Die Initianten von «Entsorgung unterirdisch» ziehen ihre

Die Initiative «Entsorgung unterirdisch» wird der Gemeindeversammlung nicht zur Abstimmung vorgelegt. Wie die SP Roggwil gestern mitteilte, hat der Gemeinderat beschlossen, bereits 2012 eine unterirdische Sammelstelle zu realisieren. Genau das hatten rund 300 Roggwilerinnen und Roggwiler in einer Initiative der Ortspartei gefordert (wir berichteten). Angesichts der Absichten des Gemeinderats sei das Anliegen der SP erfüllt und eine Volksabstimmung über die Initiative überflüssig, schreibt die Partei. Mit Beschluss der Parteiversammlung sei die Initiative deshalb inzwischen schriftlich zurückgezogen worden. «Ich freue mich, dass der Gemeinderat so zügig und konstruktiv auf unsere Anliegen eingegangen ist», so SP-Präsidentin Priska Grütter. Eine neue Sammelstelle ist in Roggwil schon seit Jahren Thema, deren Realisierung wurde bislang aber stets hinausgeschoben. pd/khl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch