Zum Hauptinhalt springen

Acht Tore – kein Sieger

xxx

Der Match zwischen Worb und Kirchberg bot grossen Unterhaltungswert. Die Zuschauer kamen in den Genuss eines spannenden und abwechslungsreichen Spiels. Die Worber dominierten die erste Halbzeit klar und führten bis zum Seitenwechsel 3:1. Nach dem Seitenwechsel zog sich Worb zurück und überliess das Spieldiktat dem Gegner. Nach einer guten Stunde wurde Cédric Stöckli nach einem Dutzendfoul (es war Stöcklis erstes Vergehen an diesem Tag) mit einer (zu) harten Roten Karte bestraft. Kirchberg nutzte die Verwirrung aus und konnte mittels einem Penaltygeschenk zum 3:3 ausgleichen. Kirchberg schöpfte neuen Mut und lag plötzlich 4:3 in Führung. Mit dem Mut der Verzweiflung schafften die Worber in der Nachspielzeit aber dann doch noch den mehr als verdienten Ausgleichstreffer. bny >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch