Zum Hauptinhalt springen

AFA nimmt wieder Fahrt auf

Das Oberländer Busunternehmen AFA ist nach dem letztjährigen Eklat wieder auf Kurs. Obwohl noch Korrekturen nötig sind.

Die Rechnung zurückgewiesen, der Verwaltungsrat erneuert: Die Automobil Frutigen-Adelboden AG (AFA) hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Geschäftsführer Paul Graf kann heute zumindest teilweise Entwarnung geben: «Wir schliessen 2009 sicher besser ab als die Vorjahre.» Viel sei passiert, vor allem in Bezug auf Kostensenkungen. Die AFA kann nach der Vollbremsung durch die Aktionäre wieder Fahrt aufnehmen. Doch noch ist Handlungsbedarf vorhanden, insbesondere an der Lenk. hsf Seite 23 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch