Zum Hauptinhalt springen

Allmendingen gelingt der Befreiungsschlag

5:2 siegte Allmendingen gegen Konolfingen. Bei

Letzte Woche hatte bei Allmendingen eine teaminterne Aussprache stattgefunden. Ziel war es, nach den enttäuschenden Resultaten der letzten vier Spiele einen Neuanfang zu starten. Der Wille, es möglichst gut zu machen, war im Match gegen Konolfingen bei jedem Spieler von der ersten Minute an zu spüren. Vor der Pause war es manchmal aber auch Übereifer sodass die Genauigkeit im Passspiel litt. Nach dem 0:1-Pausenrückstand sorgte Terry Schneider mit seinem schönen Kopftor für die Wende. Fabian Rothenbühler doppelte drei Minuten später mit einem sehenswerten Weitschusstor nach. Nach dem zwischenzeitlichen 2:2 konnte das Team von Trainer Martin Wenger drei schwere Abwehrfehler der Emmentaler ausnützen. Marc Blaser, Dario Aebersold und Dean Tramacere sorgten für das 5:2. Auf dieser starken Leistung lässt sich nun aufbauen. Peter Voegeli>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch