Zum Hauptinhalt springen

Andere Schliessungen

Unbewachte Übergänge sind im Oberaargau ein Dauerthema. Zuletzt hat die BLS zwei Übergänge zwischen Lindenholz und Kleindietwil aufgehoben. Viel zu reden gab die beabsichtigte Schliessung des unbewachten Bahnübergangs in der Wiedlisbacher Känelmatt. Dort stiess die Aare Seeland mobil (ASM) mit ihren Plänen auf erbitterten Widerstand. Über 100 Wiedlisbacher, vor allem betroffene Anwohner, unterschrieben eine Petition. Darin forderten sie die Gemeinde auf, sich bei der ASM für den Erhalt des «Stierenweid-Stäglis», wie der Übergang heisst, einzusetzen. 10 der Gegner erhoben Einsprache beim Bundesamt für Verkehr. Vergeblich: Das öffentliche Interesse an der Schliessung sei höher zu werten als das private Interesse weniger Anwohner. Inzwischen haben die Gegner aufgegeben und verzichten auf einen Weiterzug des Entscheids.sae>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch