Zum Hauptinhalt springen

Anhänger wird jetzt verkauft

Zum herrenlosen Zeltanhänger in Ostermundigen hat sich kein Besitzer gemeldet. Die Polizei will nun das Gefährt verkaufen.

Der Besitzer des in Ostermundigen abgestellten Zeltanhängers bleibt weiterhin unbekannt. Bis zu der von der Polizei festgesetzten Frist am letzten Freitag hat sich niemand gemeldet, wie Urs Mühlemann vom Polizeiinspektorat Ostermundigen auf Anfrage erklärte. Der funktionstüchtige Klappanhänger der Marke Trigano Vendome war vor einiger Zeit im Geräteschuppen eines leer stehenden Bauernhauses abgestellt worden, nur wenige Hundert Meter vom Dorfzentrum entfernt. Aufgrund einer Meldung aus der Bevölkerung stellte die Polizei den Anhänger schliesslich sicher (die BZ berichtete). Türke kaufte Anhänger Gemäss Urs Mühlemann konnte der rechtmässige Fahrzeughalter nicht ermittelt werden. Auch ein Aufruf im Anzeiger brachte keinen Erfolg. Der letzte offizielle Besitzer war anhand der eingestanzten Identifikationsnummer zwar rasch einmal gefunden worden. Dieser erklärte jedoch, er habe den Anhänger vor einiger Zeit verkauft – einem Türkischsprechenden. Dieser habe ihn nach Spanien weiterverkaufen wollen, was anscheinend nicht gelang. «So fand der Anhänger wohl irgendwie den Weg nach Ostermundigen», umschreibt Mühlemann das Deponieren im Bauernhof. An den Meistbietenden Nun versucht die Polizei, den Anhänger mit ausklappbarem Zelt zu verkaufen. «Es ist ein älteres Modell ohne grossen Wert. Wir sind froh, wenn ihn jemand übernimmt», sagt Urs Mühlemann. Das Gefährt werde dem Meistbietenden überlassen. «Wir hoffen, so noch einige Hundert Franken zu erhalten.» Herbert Rentsch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch