Ansturm auf das Freibad

Frutigen

Das Kander-Kultur-Festival steht bevor. Patent Ochsner und Luka Bloom sollen das Freibadareal mit Musik und guter Stimmung zum Beben bringen.

Die Berner Kultband Patent Ochsner trat bereits vor drei Jarhen einmal am Kander-Kultur-Festival auf.

Die Berner Kultband Patent Ochsner trat bereits vor drei Jarhen einmal am Kander-Kultur-Festival auf.

(Bild: PD)

Wohl noch selten hat ein Konzert im Kandertal einen solchen Run ausgelöst: Das Kander-Kultur-Festival vom 13./14. September beim Freibad Frutigen ist bereits seit Wochen ausverkauft. «Es gab einen Ansturm, wie ich ihn in den zwanzig Jahren, seit ich in der Kulturszene hier tätig bin, noch nie erlebt habe», sagt Reto Grossen, der die Badi-Lounge und den Verein Kander-Kultur ins Leben gerufen hat und das Festival organisiert.

Klar: Mit Patent Ochsner hat Grossen eine Band engagiert, die im Moment praktisch jedem Veranstalter ein volles Haus beschert. Wobei «Haus» in Frutigen nicht zutrifft, denn das Festival findet unter freiem Himmel statt.

Freundschaft mit der Band

Reto Grossen und Patent Ochsner kennen sich schon lange. Der umtriebige Frutiger hat die Berner Band seit fast zwanzig Jahren immer mal wieder für Konzerte gebucht - für verschiedenste Veranstalter schweizweit. Dabei ist mehr als eine Geschäftsbeziehung entstanden - mittlerweile sind «Ochsners» und Reto Grossen gut befreundet. Ein Fest unter Freunden soll auch das ganze Kander-Kultur-Festival sein, sagt Grossen. Daher sei der gesamte Anlass sehr familiär gestaltet. «Wir wollen ein bisschen anders sein und mit dem Event Identität schaffen», erklärt er und fügt an: «Bei uns sind alle gleich, darum haben wir auch keinen VIP-Bereich.»

Event finanziert sich selber

Auch auf grosse Sponsoring beiträge verzichtet Grossen. Zwar kann er auf die Unterstützung der Spar- und Leihkasse Frutigen und der BLS zählen, Geld fliesst aber wenig. «Es ist vielmehr eine Partnerschaft», sagt Grossen. In der weitgehend durchkommerzialisierten Festivallandschaft steht das Kander-Kultur-Festival damit allein auf weiter Flur.

Dass an beiden Abenden mit Luka Bloom und Patent Ochsner nur zwei Acts auftreten, sei aber keine Frage des Budgets, beteuert Grossen: «Weniger ist mehr. Uns ist lieber, dass die Besucherinnen und Besucher bei einem oder zwei Konzerten richtig zuhören, statt dass wir ein Riesenprogramm bieten.» Dass er damit einen Nerv trifft, beweist der Vorverkauf: 7000 Tickets hat Grossen abgesetzt.

Programm und Anreise

Das Kander-Kultur-Festival findet am Freitag und am Samstag, 13. und 14. September, auf dem Freibadgelände in Frutigen statt. Um 18.30 Uhr beginnt das Konzert des irischen Folk-Rock-Musikers Luka Bloom. Patent Ochsner treten ab 20.30 Uhr auf. Die Türöffnung erfolgt um 17.30 Uhr. Es stehen gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung (5 Franken pro Fahrzeug).

Die Veranstalter empfehlen aber die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Konzertgelände ist zu Fuss in wenigen Minuten vom Bahnhof Frutigen aus erreichbar. Die BLS setzt eigens einen Extrazug ein. Dieser verkehrt wie folgt: Hinfahrt: Bern ab 17.30 Uhr, Münsingen ab 17.39 Uhr, Thun ab 17.49 Uhr, Spiez ab 17.59 Uhr, Frutigen an 18.19 Uhr. Rückfahrt: Frutigen ab 22.57 Uhr, Spiez an 23.09 Uhr, Thun an 23.19 Uhr, Münsingen an 23.29 Uhr, Bern an 23.50 Uhr. (pd/nik)

Ticket Verlosung

Wir verschenken für den ersten Abend des Kander-Kultur-Festivals am Freitag, 13. September, in Frutigen 52 Tickets an Abonnentinnen und Abonnenten. Interessierte schreiben bis heute um 24 Uhr eine E-Mail an folgende Adresse (bitte vollständigen Namen und Postadresse angeben):

verlosungen@bom.ch

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt