Zum Hauptinhalt springen

Architekten zu Projekten im Dialog

ThunZum Thema «Projektentwicklung im Dialog» diskutieren heute am Architekturforum in Thun die beiden Experten Gianfranco Basso und Andreas Galli aus Zürich.

Mit der Professionalisierung der Immobilienbranche ist in den letzten zehn Jahren ein neuer Zweig der Projektentwicklung entstanden. «Die Entdeckung der Immobilie als Produkt und die Bildung von grossen Immobilienfonds führte zu einer neuen, boomenden Branche», steht in einer gestern versandten Medienmitteilung. Diese Branche sei in grossem Stil Motor der städtebaulichen Entwicklung und präge das Gesicht ganzer Quartiere. Der Zusammenarbeit zwischen den betreffenden Protagonisten widmet das Architekturforum Thun seine heutige Veranstaltung in der Konzepthalle 6 in Thun. Unter dem Titel «Projektentwicklung im Dialog» sprechen und diskutieren Gianfranco Basso, Halter Entwicklungen aus Zürich, sowie Andreas Galli von den Zürcher Galli Rudolf Architekten über die Herausforderungen der Entwicklungsarbeit und die Zusammenarbeit beim Projekt am Rietpark vor den Toren Zürichs. Von Industrie zum Wohnraum «Das neue Quartier auf dem Areal der ehemaligen Färberei in Schlieren bei Zürich mit 44000 Quadratmeter Nutzfläche und einem vielseitigen Angebot an Räumen ist ein erfolgreiches Beispiel einer Projektentwicklung», steht in der Mitteilung weiter. In Fusswegdistanz zum Schlieremer Bahnhof entsteht dort ein eigenständiges Quartier mit Wohnungen, Büros, Geschäften und Freizeiteinrichtungen. Die städtebauliche Studie, mit der Galli Rudolf Architekten 2003 den Wettbewerb gewannen, habe bewiesen, dass es möglich sei, das ehemals industriell genutzte Gebiet mit einer der Industrie verwandten städtischen Dichte zu bebauen und dabei Wohn- und Gewerberäume mit hoher Qualität zu schaffen. pdArchitekturvortrag zum Thema «Projektentwicklung im Dialog». Heute Mittwoch, 9.Februar, ab 18.30 Uhr in der Konzepthalle 6 in Thun. Der Eintritt ist frei.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch