ABO+

Arthrosen sollen weniger schmerzen

Unterseen

Die Spitäler fmi AG bieten ein erfolgversprechendes Programm an, das in Dänemark entwickelt wurde.

Schmerzende Gelenke im Visier: Jürg Bosshard, Leiter Physiotherapie am Spital Interlaken, und Katrin von Ah, die das neue Programm leiten wird.

Schmerzende Gelenke im Visier: Jürg Bosshard, Leiter Physiotherapie am Spital Interlaken, und Katrin von Ah, die das neue Programm leiten wird.

(Bild: Anne-Marie Günter)

Wenn das Knie oder die Hüfte schmerzen und sich nicht mehr gut bewegen lassen, liegt die Ursache oft bei einer Arthrose. Dieses Krankheitsbild füllt die Ärztewartezimmer. Grund ist eine Abnützung der Gelenkknorpel.

Am Wiederaufbau wird geforscht, die ultimative Behandlungsmethode ist heute das operative Einsetzen von künstlichen Gelenken. Die Folgen können aber auch mit verschiedenen mehr oder weniger aktiven physiotherapeutischen Methoden, Hilfsmitteln und Schmerzmitteln gemildert werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt