Auf einem Rad über Rampen und um Hüte

Matten

Der Verein Einradtreff Bödeli hat zum ersten Mal auf dem Flugplatz ein Einradrennen in mehreren Kategorien durchgeführt. «Es geht uns vor allem um den Spass am Sport», sagen die Organisatoren Ute und Lukas Mosimann.

Impressionen vom Einradrennen auf dem Flugplatz Interlaken.
Nathalie Günter@nathalieguenter

Aufsitzen, Halt finden am Malstab, dann auf den Countdown warten. Bei schönstem Wetter und vor geschätzten hundert Zuschauern radelten am Sonntag Einradfahrer auf dem Flugplatz Interlaken um die Wette.

48 Teilnehmer, davon 25 Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre, starteten in verschiedenen Kategorien. Auch aus Deutschland und Frankreich waren fünf Athleten dabei, darunter Noah Leber, einer der schnellsten Einradfahrer der Welt.Organisiert hat den Einrad-event der Verein Einradtreff Bödeli.

«Wir haben den Anlass zum ersten Mal durchgeführt», so Lukas Mosimann vom Organisationskomitee. Er und seine Frau Ute hätten bereits von einem Jahr mit den Vorbereitungen begonnen. 19 Helfer standen am Renntag im Einsatz.

Professionelle Zeitmessung

Dazu kommen 12 Personen von ATB Schweiz, die die Zeitmessung machen. Diese verläuft hochprofessionell. «Wir haben bereits die Zeitmessung an der Weltmeisterschaft in Spanien gemacht», erklärt Peter Schuhmacher von ATB. Auch an der kommenden Europameisterschaft in Holland wird sein Team im Einsatz stehen.

«Wir haben bereits die Zeitmessung an der Weltmeisterschaft in Spanien gemacht.»Peter Schuhmacher, ATB Schweiz

«Unsere Messung ist am genauesten, darum werden wir immer wieder angefragt», sagt Schuhmacher. Auch für die deutschen Meisterschaften. Teammitglied Urs Hürzeler hat eine eigene Frühstartvorrichtung entwickelt. Die Mitglieder im Team machen die Einsätze alle ehrenamtlich, nur Kost und Logis erhalten sie an den Meister­schaften.

Schnell und wendig

Zurück zum Start: Die Teilnehmer können in den Kategorien 100 Meter, Cyclocross, IUF-Slalom, 200 Meter oder dann über längere Distanzen antreten. Der Slalom wird nach internationalem Standard durchgeführt. Auf engem Raum winden sich die Fahrer durch die Hütchen. Es gilt, so schnell wie möglich ins Ziel zu kommen.

Auch der Cyclocross hat es in sich. Die Fahrer rennen zuerst zu ihren Einrädern, dann geht es über Paletten, um Reifen herum, über eine Rampe und unter einer Fahnenkette durch. Und dann dasselbe nochmal von vorne. «Diese Kategorie ist ganz neu», erklärt Lukas Mosimann.

  • loading indicator

Auch die jungen Mitglieder vom Einradtreff Bödeli haben den Cyclocross-Hindernislauf absolviert. «Ich hätte gerne noch mehr Hindernisse gehabt», sagt Vereinsmitglied Seraina Kägi, «damit ich mir das Rennen besser hätte einteilen können.» Die Thunerin fährt erst seit einem halben Jahr Einrad.

«Wir hatten in der Schule in Allmendingen zwei Einräder zur Verfügung», erzählt Kägi. Da habe es sie «voll gepackt». Jede Pause nutzte sie, um zu üben. «Nach zwei, drei Tagen konnte ich 30 Meter fahren», erzählt sie stolz. Seither fährt sie jeden Tag mit ihrem Einrad in die Schule.

Auf einem Rad zur Schule

So halten es auch Jan Baumann und Stefan Linder aus Unterseen. Die zwei Freunde fahren regelmässig mit dem Einrad in die Schule und üben in der Freizeit. «Jan hat mich dazu gebracht, Einrad zu fahren», erzählt Stefan Linder. Das Rennen auf dem Flugplatz sei etwas Spezielles, weil «es das erste Rennen für mich ist».

Ute und Lukas Mosimann haben den Einradtreff Bödeli vor drei Jahren gegründet. Den Ausschlag gab Sohn Nils (siehe Box). «Es geht uns vor allem um den Spass am Sport», sagen Ute und Lukas Mosimann. Und darum, die eher unbekannte Sportart bekannt zu machen. Darum hätten sie auch diesen Renntag organisiert.

«Keine Unfälle, eine coole Stimmung und eine ausverkaufte Festwirtschaft.»Ute Mosimann, Präsidentin Einradtreff Bödeli

Ob das Rennen ab jetzt regelmässig stattfinden wird, lassen Mosimanns offen. «Nächstes Jahr sicher nicht, aber vielleicht in zwei Jahren.» Die Erstdurchführung war auf jeden Fall ein ­Erfolg: «Keine Unfälle, eine coole Stimmung und eine ausverkaufte Festwirtschaft», bilanzierte Ute Mosimann.

Alle Resultate sind unter www.a-t-b.ch/interlaken abrufbar.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt