Zum Hauptinhalt springen

«Bauern wollen nicht nur das Eine»

Die Lysserin Irene Baumgartner möchte in der

Frau Baumgartner, Sie wünschen sich einen Bauern als Freund. Wieso? Irene Baumgartner: Bauern sind seriös, jedenfalls seriöser als andere Männer, mit denen ich so meine Erfahrungen gemacht habe. Die wollen doch immer nur das Eine. Ich aber habe auch andere Bedürfnisse. Sie haben sich für Landwirt Franz aus dem Thurgau beworben. Was gefällt Ihnen am 48-Jährigen? Er macht einen äusserst sympathischen Eindruck, er ist nicht so aufgeregt. Und er steht offensichtlich mit beiden Beinen im Leben. Und er tanzt laut Bewerbungsvideo gut. Ja, genau. Das gefällt mir. Ich müsste meine Tanzkenntnisse aber wohl ein bisschen auffrischen. Ich kann ja nur so Standardzeugs, eins, zwei, drei und hü (lacht). Weshalb machen Sie bei «Bauer, ledig, sucht » mit? Ich habe mir die Show immer mal wieder angeschaut und sie ziemlich witzig gefunden. Weil ich auf der Suche nach einem Partner bin, habe ich mich angemeldet, mehr aus Spass. Meine erwachsene Tochter hat sich zwar genervt deswegen. Aber es hat geklappt, Franz hat mich an die «Stubete» eingeladen. Sie wohnen in Lyss, der Bauer Ihrer Wahl hat einen Hof im Thurgau. Würden Sie ihm zuliebe das Seeland verlassen? Das wäre ein enorm schwieriger Schritt für mich. Ich habe meine Töchter, meine Katzen und mein Geschäft in Lyss. Es müsste wirklich restlos alles passen, damit ich so weit weggehen würde. Interview: Fabian SommerIrene Baumgartner (51) betreibt in Lyss einen Wasch- , Bügel- und Nähservice und ist seit einem Jahr Single. In der vierten Staffel «Bauer, ledig, sucht » (ab 9.2, 20.15 Uhr, 3+) erfahren die TV-Zuschauer, ob sie bei Franz ihr Glück gefunden hat. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch