Bauzug entgleist: Lötschberg-Tunnel wieder offen

Kandersteg/Goppenstein

Weil im Lötschberg-Scheiteltunnel zwischen Kandersteg und Goppenstein am Dienstagnachmittag ein Bauzug entgleist ist, konnten rund sechs Stunden lang keine Züge durch den Tunnel fahren.

Der alte Lötschbergtunnel zwischen Kandersteg und Goppenstein ist derzeit nicht befahrbar. (Archivbild)

Der alte Lötschbergtunnel zwischen Kandersteg und Goppenstein ist derzeit nicht befahrbar. (Archivbild)

(Bild: PD)

Bei Instandhaltungsarbeiten im Lötschberg-Scheiteltunnel auf der Bergstrecke ist am Dienstagnachmittag zwischen Kandersteg und Goppenstein ein Wagen eines Bauzuges mit einer Achse entgleist. Deswegen konnten am Dienstag rund sechs Stunden lang keine Züge durch den Tunnel fahren.

Der Tunnel ist zwar durchgehend doppelspurig. Doch bis der entgleiste Zug wieder auf die Schiene gebracht wurde, konnten beide Gleise nicht benutzt werden. Kurz vor 21 Uhr am Dienstagabend konnte die Störung behoben werden. Gemäss aktuellem Kenntnisstand gab es beim Vorfall keine Verletzten und auch keinen grossen Schaden am Gleis.

Der Autoverlad musste komplett eingestellt werden, die Regiozüge fuhren im Berner Oberland nur bis Kandersteg, im Wallis nur bis Goppenstein.

chh

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt