Zum Hauptinhalt springen

Begeisterndes Musizieren

SpitzmarkeLead

LangenthalDas Kammerorchester Incanto trat mit der Pianistin Marlis Walter im gut besetzten Zwinglihaus auf. Das Programm unter der Leitung von Christoph Weibel mit den Schwerpunkten Piazzolla und Bloch entsprach den jungen Musikern aus dem Oberaargau und der Region Olten. Eine wahre Trouvaille war nach den beiden feinfühligen Sätzen der Sinfonia h-Moll von Mendelssohn das expressive Concerto grosso, in dem Ernest Bloch die Streicher bogentechnisch stark fordert. Dies brachte die Fähigkeiten des Ensembles zur Entfaltung: Die klare Kontur der einzelnen Register spiegelte sich in der orchestralen Dichte, in der Marlis Walter akzentreich mitgestaltete. Besonders eindrücklich trat das Können der Pianistin im Klavierkonzert A-Dur von Bach hervor: Wie sie die Figuration zur Substanz formte, war souverän und begeisternd.hkl >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch