Zum Hauptinhalt springen

Beiträge für die Kultur

Das Parlament von Muri-Gümligen hat die Erneuerung der Subventionsverträge für die vier grossen Berner Kulturinstitutionen einstimmig genehmigt. Damit wird die Gemeinde auch in den Jahren 2012 bis 2015 Beiträge ans Kunstmuseum Bern, das Historische Museum Bern, das Zentrum Paul Klee sowie neu an die Organisation «Musik-Theater Bern». Diese entsteht aus der Fusion des Stadttheaters mit dem Berner Symphonieorchester. Erfreulich für Muri-Gümligen ist, dass die Beiträge der Regionsgemeinden neu nur noch aufgrund der Bevölkerungszahl berechnet werden. Bisher wurde auch der harmonisierte Steuerertrag berücksichtigt. Das bedeutet, dass Muri-Gümligen rund 150000 Franken weniger beisteuern muss. Die Forums-Fraktion stellte den Antrag, dass diese Differenz auch künftig kulturellen Zwecken zugeführt wird. Das Parlament wird an der Budgetdebatte darüber befinden.ats>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch