Zum Hauptinhalt springen

Beitrag an «Tannefuer»

Die «Tannefuer» vom 27. März wird von Hilterfingen mit 1300 Franken unterstützt. Dies beschloss der Gemeinderat.

«Die ‹Tannefuer› entspricht altem Brauchtum. Sie findet einmal alle vier Jahre im Februar/ März statt und ist ein Anlass der Unverheirateten», schrieb Robert Ganz in seinem Heimatbuch. Und weiter: «Längstens ist es Tradition, dass die ledigen Nichtburgerinnen und Nichtburger auch eingeladen werden und sich am frühen Morgen treffen, um böse Geister zu vertreiben. Treicheln schwingend ziehen sie durchs Dorf. Später am Tag werden in einem von Musikanten begleiteten Umzug drei prächtig geschmückte Stämme grosser Tannen zum Dorfplatz geführt. Dort werden sie, im Beisein vieler Zuschauerinnen und Zuschauer, als Geschenk der Burgergemeinde den Ledigen überreicht. Der Erlös aus dem Verkauf der Tannen, dazu ein ‹Zustupf› der Burgergemeinde und der Einwohnergemeinde sowie Spenden (...), ermöglichen allen ein gesellig-ausgelassenes Zusammensitzen bei Speis, reichlich Trank und Tanz bis weit in die Nacht.» pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch