Zum Hauptinhalt springen

Beitrag fürs Pflegheim

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat an die geplante Erweiterung des Pflegheims Frutigland in Frutigen einen Beitrag von rund 3,85 Millionen Franken genehmigt. An die Sanierung der Heimküche, des Lieferanteneingangs und der Liftanlagen leistet der Kanton einen Beitrag von rund 1,8 Millionen Franken. Das Pflegeheim Frutigland will eine Wohngruppe für 15 demente Patientinnen und Patienten schaffen (wir haben berichtet). Die Gruppe soll in einem winkelförmigen Attikaaufbau auf dem neueren Heimgebäude untergebracht werden. Gleichzeitig will das Heim die Lüftungsanlagen sanieren und die Dachflächen besser isolieren. In einem zweiten Schritt wird die zu klein gewordene Küche zusammen mit dem Lieferanteneingang und den Liftanlagen saniert. Die Gesamtkosten dieser beiden Bauvorhaben belaufen sich auf rund 6,8 Millionen Franken. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch