Zum Hauptinhalt springen

Bereits zum 12. Mal ein Festival der Begegnung

interlakenEnde Juli

Vom 29. bis am 31.Juli verwandelt sich das Zentrum von Interlaken einmal mehr in einen Ort mit heissen Rhythmen und feurigen Klängen: Zum zwölften Mal steht das Interlatina-Festival auf dem Programm. Der organisierende Club Chicha de Jora kann auch dieses Jahr ein sehr vielfältiges Kulturangebot präsentieren. So tritt etwa am Freitagabend die erfolgreiche Gruppe Solo Dos aus der Dominikanischen Republik auf. Jeder Tag hat ein Thema Am Samstagnachmittag wird ausserdem Silvia Hegi einen Vortrag über Haiti und ihr Hilfsprojekt für Kinder halten, und zum Abschluss am Sonntagabend stehen noch Chica Torpedo auf der Bühne. Neben den musikalischen Darbietungen gibts heuer aber auch Tanzwettbewerbe und -kurse, südamerikanische Literatur sowie Kunstausstellungen und Filme. Kulinarisch können sich die Besucher mit Spezialitäten aus lateinamerikanischen Ländern verpflegen. Jeder der drei Tage ist jeweils einem bestimmten Thema gewidmet, so beispielsweise der Karibik mit aktuellen Musikstilrichtungen wie Reggaeton, Salsa oder Merengue. Peru und Kuba Hintergrund des Festivals ist der Nationalfeiertag von Peru und Kuba. Es werden aber auch bewusst andere süd- und mittelamerikanische Länder und die Karibik einbezogen. Mit dem Anlass soll eine Brücke zur stetig wachsenden Migrationsgruppe der Latino-Bevölkerung geschlagen werden. Damit das Festival für alle Schichten zugänglich ist, wird kein Eintritt verlangt. Die Besucher können aber auf freiwilliger Basis ein Festabzeichen kaufen. jsnwww.interlatina.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch