Zum Hauptinhalt springen

1000 neue Wohnungen für Niederwangen

Das Projekt ist gigantisch: Bis zu 1000 Wohnungen sind im Ried geplant. Als «Finger» sollen die Häuser in die Landschaft greifen. Entwickelt hat das Konzept unter anderem der Exilberner Rafael Ruprecht. Er und sein Team aus Zürich erklären, was dahintersteckt.

So könnte ein «Finger» aussehen. Eine der sieben Gebäudezeilen haben Ruprecht Architekten und Blue Architects bereits vertiefter angeschaut.
So könnte ein «Finger» aussehen. Eine der sieben Gebäudezeilen haben Ruprecht Architekten und Blue Architects bereits vertiefter angeschaut.
zvg

Als Gymnasiast fuhr er mit dem Velo täglich am Ried vorbei. Das ist lange her. Inzwischen ist Rafael Ruprecht 38 Jahre alt und Architekt in Zürich. Sein Büro hat er in einem alten, modern umgebauten Turbinenhaus eingerichtet. Beton und grosse Fenster dominieren. Das Mobiliar ist schwarz und weiss. Und die dunkelgrüne Limmat fliesst vor dem Gebäude durch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.