Zum Hauptinhalt springen

109 Stadttauben gegen Taubenpest geimpft

Um wieder eine «kleine, aber gesunde» Population zu erreichen, wurden die Berner Stadttauben gegen die Taubenpest geimpft.

Die Tauben erhielten die Injektion in den Nacken.
Die Tauben erhielten die Injektion in den Nacken.
zvg

«Tauben sind Wildtiere», betont Carina Tobler immer wieder, wenn sie über die Geschehnisse der letzten Woche spricht. «Wenn sie von Menschen angefasst werden, geraten sie unter enormen Stress. Deshalb haben wir versucht, alles so gut wie möglich vorzubereiten.»

Tobler ist Tierpflegerin im Tierpark Dählhölzli und als ­«Taubenmutter» seit 2011 hauptverantwortlich für die Berner Stadttauben. Einmal pro Jahr unterzieht sie die Vögel einer medizinischen Untersuchung: Die Tauben werden in den Taubenschlägen eingesammelt und in Transportboxen zum Tierpark gebracht. Dort wird der Bestand kontrolliert und die Vögel von Parasiten befreit – seit letzter Woche kommen nun zusätzlich noch Impfungen durch den Tierarzt dazu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.