Zum Hauptinhalt springen

20-jähriger Berner will Mister Heubuuch werden

Am 11. Juli findet die siebte Ausgabe der Mister Heubuuch-Wahl statt. Der 20-jährige Maél Matile aus Uettligen will in die Fussstapfen von Renzo Blumenthal treten.

«Der Beruf des Bauern ist immer noch 'in'», sagt der 21-jährige Geflügelzücher aus Uettligen (BE).
«Der Beruf des Bauern ist immer noch 'in'», sagt der 21-jährige Geflügelzücher aus Uettligen (BE).
heubuuch.ch
36-jährig, aus Penthaz (VD).
36-jährig, aus Penthaz (VD).
heubuuch.ch
20-jährig, aus Wetzikon (ZH).
20-jährig, aus Wetzikon (ZH).
heubuuch.ch
1 / 10

Maél Matile ist für die Vermarktung von 500 Legehennen verantwortlich und beliefert Läden und Bäckereien rund um Bern mit Eiern. Im Hauptberuf arbeitet er als Verkaufsberater im Geflügelsektor.

Der 20-Jährige will die moderne Alternativlandwirtschaft repräsentieren und zeigen, dass der Beruf des Bauern immer noch «in» ist. «Ich bin ein eher extrovertierter Typ und offen für Neues», sagt Maél. Er entspreche definitiv nicht dem Bild, das viele von einem Bauern haben.

In Blumenthals Fussstapfen

Er würde den Bauernstand gerne an Ausstellungen repräsentieren, wie es einst Renzo Blumenthal gemacht hat. Wenn dadurch sein Name bekannter werde, sei ihm dies auch recht.

Für die Wahl selbst rechnet sich Maél keine grosse Chancen aus: «Ich bin schon froh im Finale zu sein.» Er werde sich körperlich und mental gut auf die Wahl vorbereiten: «Meinen 'Buuch' haben die Veranstalter bis jetzt aber noch gar nicht sehen wollen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch