Zum Hauptinhalt springen

21-Jähriger stürzt von Kornhausbrücke in den Tod

Am Freitagmorgen ist in Bern ein Mann bei Arbeiten an der Kornhausbrücke verunglückt. Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Am Freitagmorgen kam es bei der Kornhausbrücke zu einem tödlichen Arbeitsunfall.
Am Freitagmorgen kam es bei der Kornhausbrücke zu einem tödlichen Arbeitsunfall.
Walter Pfäffli

Die Meldung zum Unfall in Bern ging bei der Kantonspolizei Bern am Freitag kurz vor 8.30 Uhr ein. Gemäss ersten Erkenntnissen sei ein Mann mit Bauarbeiten an der Kornhausbrücke beschäftigt gewesen, als er von einem Baugerüst mehrere Meter in die Tiefe stürzte. Das heisst es in einer Mitteilung.

Der schwer verletzte 21-jährige Mann aus dem Kanton Bern sei mit der Ambulanz ins Spital gebracht worden. Trotz rascher Rettungsmassnahmen sei er wenig später im Spital verstorben, heisst es weiter.

Neben den Einsatzkräften der Kantonspolizei Bern stand ein Ambulanzteam und das Care Team des Kantons Bern im Einsatz. Der Unfallhergang wird untersucht.

Auf Anfrage der Redaktion Tamedia bei der Kantonspolizei gibt es aus Persönlichkeitsschutzgründen keine näheren Angaben darüber, mit welchen Arbeiten der Mann beschäftigt war.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch