Zum Hauptinhalt springen

222 neue Wohnungen

Letztes Jahr hat der Wohnungsbestand in der Stadt Bern um 222 Wohnungen zugenommen. Per Ende Jahr befanden sich 884 Neubauwohnungen im Bau.

In der Stadt Bern hat im vergangenen Jahr 222 Wohnungen zugenommen.
In der Stadt Bern hat im vergangenen Jahr 222 Wohnungen zugenommen.
Claudia Salzmann

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob die Wohnbautätigkeit in der Stadt Bern im Vergleich zum Vorjahr stark zurückgegangen wäre: Der Wohnungsbestand hat 2012 bloss um 222 Wohnungen zugenommen – das sind 131 Wohnungen weniger als im Vorjahr. Faktisch wurden letztes Jahr zwar 326 Wohnungen durch Neubauten oder durch An-, Auf- oder Umbauten gewonnen.

Weil aber 104 Wohnungen durch Umbauten oder Abbrüche aufgelöst wurden, bleibt ein Reinzuwachs von 222. Aus der Mitteilung der Statistikdienste geht hervor, dass vor allem die Anzahl zusätzlicher Drei- und Vierzimmerwohnungen zurückgegangen ist. Dabei bestünde gerade im Bereich der Vierzimmerwohnungen für Familien Handlungsbedarf.

Auf den zweiten Blick zeigt sich aber, dass diese Zahlen nicht dramatisch sind. So sind 2012 zwar weniger Wohnungen als 2011 fertig gebaut worden. Doch dafür befinden sich per Ende 2012 870 Wohnungen im Bau. Im Vorjahr waren es bloss 707. Mit 31 Prozent liegen die Vierzimmerwohnungen hier an erster Stelle. Zudem hat das Bauinspektorat für 406 Wohnungen Baubewilligungen erteilt. Das sind 210 mehr als im Vorjahr. Von den bewilligten Wohnungen entfallen 392 auf Mehrfamilienhäuser und 14 auf Einfamilienhäuser.

Massive Zunahme seit 2006

Ein Blick zurück bis in die 1990er-Jahre zeigt, wie rege die Bautätigkeit ab 2006 zugenommen hat. Jeweils in Fünfjahres-zeitabschnitten haben die Statistikdienste die erstellten Neubauwohnungen festgehalten. Das Beispiel der Vierzimmerwohnungen steht symbolisch für fast alle Wohnungstypen: Von 1991 bis 1995 entstanden 190 Wohnungen, von 1995 bis 2000 immerhin schon 308.

Diese Anzahl ging von 2001 bis 2005 zurück auf 185, um dann von 2006 bis 2010 auf stolze 496 Wohnungen anzusteigen. In den Jahren 2011 und 2012 konnten immerhin schon 205 neue Vierzimmerwohnungen gebaut werden. Ginge die Bautätigkeit so weiter, könnte auch die Zahl von 2006 bis 2010 übertroffen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch