Zum Hauptinhalt springen

28 Monate wegen Sex mit Kindern

Ein 46-jähriger Schweizer wurde wegen sexuellen Handlungen mit Kindern zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von 28 Monaten verurteilt. Davon muss er 10 Monate verbüssen. Mit einem seiner Opfer – es ist jetzt 17 – ist er heute noch zusammen.

«Bei den Aussagen des Opfers zum Geschlechtsverkehr hat der Beschudligte gegrinst», Daniel Gerber, Gerichtspräsident.
«Bei den Aussagen des Opfers zum Geschlechtsverkehr hat der Beschudligte gegrinst», Daniel Gerber, Gerichtspräsident.
Walter Pfäffli

Gerichtspräsident Daniel Gerber stauchte den Beschuldigten ungewöhnlich deutlich zusammen. «Sie wissen ganz genau, was Sie gemacht haben.» Oder: «Sie haben den Eindruck eines Überzeugungstäters hinterlassen.» Und: «Ihre Tat weist einen Trend Richtung Vergewaltigung auf.»

Das Regionalgericht Bern-Mittelland verurteilte am Freitag einen 46-jährigen Fotografen zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von 28 Monaten. Davon 10 unbedingt, 18 bedingt bei einer Probezeit von drei Jahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.