Zum Hauptinhalt springen

39 Prozent mehr Brände in der Weihnachtszeit

Im Dezember gibt es im Kanton Bern 39 Prozent mehr Brandfälle als in den restlichen Monaten. Gerade Weihnachtsbäume und Adventskränze sind dabei eine häufige Brandursache.

Ein Kerzli auf dem Weihnachtsbaum vergessen und schon ist das Unglück geschehen: die trockene Rotmanntanne fängt Feuer und nach kurzer Zeit steht das ganze Zimmer in Flammen.

Dieses Horrorszenario zeigt die axa Winterthur anschaulich in einem 360° Video, das noch einmal auf die Gefahren solcher Brände aufmerksam machen soll. Zurecht: jeder fünfte Brandschadenfall in der Adventszeit geschieht wegen unbeaufsichtigten Kerzen.

Bern über dem Durchschnitt

Schweizweit werden im Dezember 30 Prozent mehr Brandfälle in Wohnungen gemeldet, als während der anderen Monate. Der Kanton Bern liegt sogar noch über dem Schweizer Durchschnitt: hier gibt es 39 Prozent mehr Brandfälle.

Stefan Müller, Leiter Schaden Sachversicherungen bei der AXA Winterthur, rät darum: «Jede Kerze, ob am Baum oder auf dem Adventskranz, sollte stets beaufsichtigt werden. Bevor ein Raum verlassen wird, müssen alle Kerzen gelöscht sein.» Zudem sollte man immer einen Eimer Wasser bereithalten, um im Ernstfall schnell reagieren zu können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch