Zum Hauptinhalt springen

49. Suisse Caravan Salon eröffnet

Auf dem Bern Expo Gelände wurde am Donnerstag der 49. Suisse Caravan Salon eröffnet. Dieser steht für einmal nicht im Zeichen von grösser, breiter, länger.

Mit einem Fiat Cinquecento in die Camping-Ferien? Kein Problem mit dem Mini-Wohnwagen «Rookie 3.5».
Mit einem Fiat Cinquecento in die Camping-Ferien? Kein Problem mit dem Mini-Wohnwagen «Rookie 3.5».
zvg/www.wingamm.com

Wohnwagen, Reisemobile, Vorträge: In Bern hat am Donnerstagmorgen der 49. Suisse Caravan Salon seine Tore geöffnet, die Schau rund um das motorisierte Reisen. Sie steht unter anderem im Zeichen des Trends hin zu kürzeren oder schmäleren Fahrzeugen.

Gestärkt durch ein positives Marktumfeld legten derzeit die Hersteller viel Experimentierfreude an den Tag, schreiben die Organisatoren des Salons in einer Mitteilung. Ausdruck dafür ist etwa der Mini-Wohnwagen «Rookie 3.5» aus Italien - ein 4,5 Meter langer und 750 Kilo leichter Wohnwagen, der beispielsweise an einen Fiat Cinquecento angehängt werden kann.

Doch auch der wohl längste Wohnwagen der Welt kann in den Hallen der Bernexpo bestaunt werden. Er heisst KABE Imperial, ist über elf Meter lang und somit über vier Meter länger als ein Standard-Wohnwagen.

Insgesamt etwa tausend Neuheiten sind laut einer Mitteilung des Branchenverbands caravaningsuisse in Bern zu sehen. Im vergangenen Jahr besuchten rund 38'000 Personen den Salon. Der diesjährige endet am kommenden Montag.

Zum diesjährigen Salon gehört auch eine Befragung der Kandidatinnen und Kandidaten fürs Berner Stadtpräsidium. Am Freitagnachmittag geben sie am Campingtisch Radio Bern1 Auskunft und erzählen, wie sie es mit Campieren halten.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch