Zum Hauptinhalt springen

5 vor 12 vor dem Stimmlokal

Wegen der Rekordstimmbeteiligung war der Andrang am Sonntag auch beim Stimmlokal am Bahnhof Bern gross. Die Wartezeit war für die Wähler aber kein Grund für schlechte Laune. Für viele ist der Besuch am Sonntag Tradition.

Abstimmungswillige standen am Sonntagvormittag Schlange vor dem Stimmlokal im Bahnhof Bern.
Abstimmungswillige standen am Sonntagvormittag Schlange vor dem Stimmlokal im Bahnhof Bern.
Enrique Muñoz García
Ob alle Stimmbürger noch dazu kamen, ihre Zettel in die Urne zu werfen, bleibt fraglich...
Ob alle Stimmbürger noch dazu kamen, ihre Zettel in die Urne zu werfen, bleibt fraglich...
Enrique Muñoz García
Die Stimmung in der Warteschlange war ausgelassen.
Die Stimmung in der Warteschlange war ausgelassen.
Enrique Muñoz García
1 / 5

Sebastian Lötscher hat zwar etwas müde Augen, trotzdem ist er am Sonntagmorgen aufgestanden, um am Berner Bahnhof abstimmen zu gehen. «Ich mag die Handlung, meinen Stimmzettel in die Urne zu werfen. Das gefällt mir viel besser, als einen Brief aufzugeben und nicht zu wissen, wo er dann landet.» Und ausserdem habe er in den letzten Tagen viel zu tun gehabt, da sei er lieber mit sehr wenig Schlaf aufgestanden und zum Bahnhof gekommen, sagt Lötscher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.