Zum Hauptinhalt springen

53-Jähriger findet im Köniztal einen riesigen Pilz

Ein Hauswart aus dem Liebefeld hat eine 4,2 Kilogramm schwere Krause Glucke gefunden. «Ein spezieller Fund», sagt auch der Pilzkontrolleur.

Der Pilzler Christian Burri posiert mit seinem Fund.
Der Pilzler Christian Burri posiert mit seinem Fund.
Elisabeth Burri, Leserreporter
Die Krause Glucke sieht aus wie ein grosser Badeschwamm.
Die Krause Glucke sieht aus wie ein grosser Badeschwamm.
Elisabeth Burri, Leserreporter
Sie ist ein guter Speisepilz.
Sie ist ein guter Speisepilz.
Elisabeth Burri, Leserreporter
1 / 3

Christian Burri sammelt Pilze seit er ein kleiner Junge ist. Doch diesmal ist ihm ein besonderer Fund geglückt. Wie seine Frau berichtet, fand der 53-Jährige am Sonntag im Köniztal eine riesige Krause Glucke. Als er den Pilz Zuhause auf die Waage legt, steht 4,2 Kilogramm auf der Anzeige. «Das reicht für drei Mittagessen der fünfköpfigen Familie » meint seine Frau erfreut. Wo genau der Pilz gefunden wurde, wollte sie natürlich nicht preisgeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.