Zum Hauptinhalt springen

89-jähriger Bieler wird vermisst

In Biel wird seit Donnerstag ein 89-jähriger Mann vermisst. Trotz umfangreicher Suchmassnahmen konnte er bisher nicht gefunden werden. Die Kantonspolizei Bern bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe.

In der Region Biel wird seit zwei Tagen nach einem 89-jährigen Mann gesucht. Polizeilichen Abklärungen zufolge hat der Bieler Rentner namens Charles Manigley sein Domizil nahe des Bahnhofs Biel am Donnerstag, 7. Januar 2016, gegen 10 Uhr, zu Fuss in Richtung Zentrum verlassen und ist seither nicht mehr zurückgekehrt.

Nachdem die Kantonspolizei Bern am gleichen Tag über das Verschwinden informiert worden war, leitete sie umgehend umfangreiche Suchmassnahmen ein. Dennoch fehlt von Charles Manigley bisher jede Spur.

Der Vermisste ist 174 Zentimeter gross, von schlanker Statur und trägt einen Schnurrbart sowie eine Halbglatze mit grauweissem Haar. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug der Mann einen dunkelbraunen Daunenmantel und schwarze Schuhe mit Klettverschluss. Er spricht Schweizerdeutsch sowie Französisch mit deutschem Akzent und ist auf einen Gehstock angewiesen.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Angaben über den Verbleib des vermissten Mannes machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 032 324 85 31 zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch