Ab auf die Pannenstreifen auf der A 6

Bern/Muri

Kampf dem Stau: Auch das Uvek ist der Meinung, dass die Autos zwischen den Anschlüssen Bern-Wankdorf und Muri zu den Stosszeiten auf den Pannenstreifen fahren sollen. Bis es so weit ist, wird es aber 2020 oder 2021.

Auf der A 6 gibt es regelmässig Stau.

Auf der A 6 gibt es regelmässig Stau.

(Bild: Andreas Blatter)

Die Staus auf der Autobahn im Osten der Stadt Bern sollen ein Ende haben. Das denkt nach dem Bundesamt für Strassen (Astra) auch das ihm übergeordnete Departement von Verkehrsministerin Doris Leuthard: Das Uvek ist mit der Idee, die Pannenstreifen der A 6 zu den Stosszeiten für den Verkehr freizugeben, einverstanden und hat das entsprechende Projekt genehmigt. Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig. Er kann bis Mitte Mai beim Bundesverwaltungsgericht angefochten werden.

Ob dies passieren wird, ist zurzeit offen. Bekannt ist allerdings, dass Anwohner aus der Stadt Bern Vorbehalte haben. Sie fürchten mehr Verkehr und mehr Lärm – und erreichten mit ihrem Widerstand, dass das ­Astra sein Vorhaben mit besserem Lärmschutz verknüpfte. In der Folge wurden die Planungsarbeiten aufwendiger, das Verfahren verzögerte sich. Dafür sollen nun längere und höhere Wände die Anwohner abschirmen. Einzelne Elemente werden gar schräg über die Fahrbahn montiert.

Trotzdem gab es 39 Einsprachen. Weitere Details gibt das Uvek nicht bekannt. Es bestätigt nur, dass es auf 4 Einsprachen «aufgrund fehlender Legitimation» gar nicht erst eingetreten ist. Darunter fallen die Eingaben von Pro Velo Bern und Fussverkehr Kanton Bern – weil das vorliegende Autobahnprojekt nichts mit Fuss-, Wander- oder Velowegen zu tun habe, so das Uvek.

Verzichten die Einsprecher auf den Gang durch die Instanzen, rechnet das Astra mit einem Baubeginn im Jahr 2019. Die Pannenstreifen könnten dann 2020 oder 2021 für den Verkehr freigegeben werden.

skk

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt