Zum Hauptinhalt springen

Ab Montag verkehren die Megabusse

Jetzt nimmt Bernmobil die Doppelgelenkbusse in Betrieb: Vorerst vier von ihnen verkehren ab Montag auf der Linie 20.

Ab Montag verkehren sieben Doppelgelenkbusse auf der Linie 20.
Ab Montag verkehren sieben Doppelgelenkbusse auf der Linie 20.
zvg/Bernmobil
Die neuen Megabuss sind 24,7 Meter lang...
Die neuen Megabuss sind 24,7 Meter lang...
zvg/Bernmobil
Bereits Ende August waren die Busse geliefert worden.
Bereits Ende August waren die Busse geliefert worden.
zvg/Bernmobil
1 / 4

Viele Pendler und Gewerbeschüler: Während den Stosszeiten sind die Busse auf der Linie 20 immer voll, oft auch überfüllt. Wie angekündigt will Bernmobil nun zwischen Bahnhof und Wankdorf für Entlastung – mit doppelgelenkigen Trolleybussen.

Ab kommenden Montag verkehren nun fahrplanmässig vier Megabusse auf der Linie 20, bis im November werden drei weitere hinzukommen. Bernmobils neuer Megabus ist mit seinen 24,7 Metern um etwa 6 Meter länger als ein normaler Gelenktrolleybus. Er hat 30 Prozent mehr Kapazität als ein normaler Bernmobil-Bus.

Bernmobil hat insgesamt 14 Doppelgelenktrolleybusse bestellt. Im Verlaufe des nächsten Jahres werden die restlichen sieben Doppelgelenktrolleybusse ausgeliefert. Ein Bus kostet rund 1,25 Millionen Franken.

Hier wird der Megabus per Abschleppwagen angeliefert:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch